Datenschutzhinweise nach DSGVO

 

1.     Verantwortlicher Ansprechpartner für die Datenverarbeitung
  Dipl.-Ing. Sieghard Schäfer
impact e.V. / Camp Impact
Neues Haus 1
99887 Georgenthal
Deutschland

Fax: +49 (0) 9461-913597
eMail: dsgvoimpactev.de

2. Genutzte Quellen und Daten
  Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Anmeldung zu Freizeiten, bei Registrierung und Einkäufen im Onlineshop, oder bei der Newsletter-Registrierung erhalten. Relevante personenbezogene Daten sind Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag, sowie freiwillig gegebene Hinweise zu evtl. Einschränkungen von Freizeitteilnehmern.

3. Datenverwendung (Zweck der Verarbeitung) und Rechtsgrundlage
  Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zur:
a. Registrierung von Freizeitteilnehmern
b. Registrierung von Kunden im Onlineshop sowie der Abwicklung von Einkäufen
c. Versendung von Newslettern

4. Zugriff auf die Daten
  Zugriff auf die Daten erhalten neben dem unter 1. genannten Ansprechpartner für die Datenverarbeitung nur die vereinsinternen Stellen, die die jeweilige Anwendung abwickeln:
a. Registrierung von Freizeitteilnehmern: Sekretariat, Freizeitdirektor
b. Registrierung/Abwicklung im Onlineshop: Sekretariat, Buchhaltung, Versand
c. Newsletter: keine weiteren Personen

5. Übermittlung der Daten an Dritte
  Die Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet.

6. Dauer der Datenspeicherung
  Die Daten werden solange gespeichert, bis die betroffene Person die Löschung ihrer Daten beantragt.

7. Datenschutzrechte
  Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m. 19 BDSG).
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind.
Wir bitten um Beachtung, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

8. Pflicht zur Bereitstellung von Daten
  Im Rahmen von Freizeitanmeldungen oder Shop-Einkäufen müssen uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Aufnahmen und Durchführungen der Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, die Geschäftsbeziehung auszuführen.

9. Widerspruchsrecht nach Art.21 DSGVO
  Es besteht das Recht, aus Gründen, die sich aus besonderen Situationen ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Bei Widerspruch werden keine personenbezogenen Daten mehr verarbeitet.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und ist an den unter 1. genannten Ansprechpartner für die Datenverarbeitung zu richten.



© 25.05.2018, impact e.V.