Bericht: WinterWonne '13/'14

Bericht zur WinterWonne-Freizeit in Hasliberg/Schweiz

Das Gruppenfoto 1 (49122760 Pixel - 3,0 MByte) steht wie gewohnt in hoher Auflösung zur Verfügung. Alle Fotos unterliegen dem ausdrücklichen Copyright von impact e.V. und dürfen nur nach schriftlicher Erlaubnis weiterverbreitet werden.

[Foto]

Über die Hälfte unserer 56 wintersportbegeisterten Skifahrer und Snowboarder reiste dieses Jahr am 27.12.2013 mit unserer Fahrzeugkolonne zu den Unterkünften im Haslihaus und im CVJM-Zentrum an. Als erstes erfolgte die Zimmereinteilung, und gegen 18:00 Uhr durften wir unsere erste gemeinsame Mahlzeit einnehmen. Anschließend versammelten wir uns im Ev. Erholungshaus Bellevue, um an der dortigen Abendbotschaft teilzunehmen. Am Abend vertrieben wir uns die Zeit noch mit Gesellschaftsspielen, bevor es dann gegen 23 Uhr in die Betten ging.

[Foto]

Am ersten Morgen (Samstag, 28.12.2013) ging es nach dem um 7 Uhr im CVJM und im Haslihaus parallel eingenommenen Frühstück und der anschließenden Andacht gleich hoch zur Talstation. Dort wurde uns leider mitgeteilt, dass alle Gondeln wg. Fön geschlossen waren. Also fuhren wir gemeinsam in die knapp eine Stunde entfernte historische Stadt Luzern, um dort zu bummeln und anschließend auf einer grün-weißen Parkanlage Mittag zu essen. Nachmittags fuhren viele Teilnehmer auf eine Schlittentour, einige andere blieben in der Nähe vom Haus und testeten auf einem nahegelegenen Hügel ihre Snowboards aus. Die restliche Mannschaft verbrachte die Zeit bei warmem Tee und Keksen mit Gemeinschaftsspielen im Haus. Abends kamen alle müde nach Hause, wo wir uns zum gemeinsamen Abendessen im Haslihaus versammelten. Das war zwar eng, ermöglichte uns aber eine umso intensivere Gemeinschaft mit allen Teilnehmern. Am Abend hörten wir im Bellevue noch eine erbauliche Predigt. Anschließend trafen sich dann wieder viele Teilnehmer zu gemeinsamen Spiele im Haslihaus.

[Foto]

Am Sonntag Vormittag (29.12.2013) nahmen wir von 9:45 bis 10:45 Uhr am Gottesdienst im Ev. Erholungshaus Bellevue teil. Gleich anschließend ging es dann bei herrlichem Sonnenschein auf die Piste. Dort konnten wir zwei Stunden skifahren und snowboarden, bevor wir uns an der Talstation zum von unserem Küchenteam liebevoll vorbereiteten und aufgebauten Mittag-Snack um 13:30 Uhr trafen. Nach dem Mittagessen machten sich alle wieder auf den Weg auf die Pisten, um Ski oder Snowboard zu fahren. Gegen 17 Uhr kamen die letzten dann von der Piste und fuhren zurück zum Haus, um noch vor dem Abendessen duschen zu können. Auch an diesem Abend hörten wir im Bellevue nach dem gemeinsamen Haslihaus-Abendessen wieder eine erbauliche Predigt.

Ab Montag (30.12.2013) erfreuten wir uns ganztägig mit ungewöhnlich vielen anderen Wintersportlern am herrlichsten Sonnenwetter und weichem Pulverschnee. Nach dem gemeinsamen Abendessen hörten wir im Bellevue noch eine interessante Missionspräsentation von der MISSION AM NIL in Äthiopien. Bis 23 Uhr trafen wir uns dann wieder im Haslihaus zu gemeinsamen Spielen.

[Foto]

Auch an Silvester (Dienstag, 31.12.2013) schien die Sonne den ganzen Tag bei herrlichen Temperaturen. Am Abend gab es dann eine besondere Attraktion: Wir erfreuten uns am traditionell sehr leckeren Käsefondue. Nach dem Abwasch hatten wir eine Zeit des gemeinsamen Singens und hörten eine Andacht von Kevin. Danach gab es leckeres Schokofondue und wir spielten ein gemeinsames Bibelquiz. Den Abschluß des Jahres 2013 verbrachten wir dann mit Zeugnissen von den Teilnehmern und Gebet. Pünktlich zum Jahreswechsel feierten wir das Neue Jahr 2014 und fielen gegen 1:00 Uhr todmüde in unsere Betten.

[Foto]

Am Neujahrs-Vormittag (Mittwoch, 01.01.2014) ging es nach dem um 7:00 Uhr eingenommenen Frühstück in den Unterkünften gleich wieder auf die Piste, wo wir wie in den Vorjahren fast die einzigen Wintersportler im riesigen Skigebiet waren. Am Abend erfreuten wir uns dann wie immer an einem leckerem Abendessen mit anschließender Andacht und Zeit für Gemeinschaftsspiele. Auch schauten wir uns ganz aktuelle Bilder und Videos von der Freizeit an.

Neben dem täglichen Mittag-Snack an der Talstation wurde uns das kräftigende Abendessen im Haslihaus an jedem Tag vom Küchenteam mit Andreas+Daniela Zwiener serviert, während sich Dalene und Jakob Faust im CVJM liebevoll um das dortige Frühstück kümmerten.

Schade, dass wir am Donnerstag (02.01.2014) nach der gemeinsamen Hausreinigung im Haslihaus und im CVJM-Zentrum wieder abreisen mussten! Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für viele geistlich ausgerichtete Gespräche, die wir mit den Teilnehmern führen durften. Auch beten wir darum, dass die persönlichen Gespräche auf der Piste zusammen mit dem ausgestreuten Wort der täglichen Morgen- und Abendbotschaften die Herzen der Teilnehmer nachhaltig bewegen. Dankbar blicken wir auf diese von einem fröhlichen Miteinander geprägte Freizeit zurück, was sich nicht nur in den problemlosen Spülteams und Aufräumdiensten widerspiegelte, sondern auch im geistlich gesinnten Teamgeist aller Teilnehmer. Den beiden bereits am ersten Tag verletzten Jungs danken wir für die unvermindert fröhliche Einstellung auf dem Rest der Freizeit und wünschen eine schnelle Genesung!